50 Jahre Sportgerätewartung nach Hamburger Modell

"Als Vater von zwei Kindern ist mir der sichere, unfallfreie Sportunterricht an unseren Hamburger Schulen ein persönliches Anliegen. Darum tun wir das, was wir tun."

Mirko Simon

Seit 50 Jahren leisten wir nachweislich hervorragende Arbeit in der Sportgerätewartung. Wenn auch Sie die Sicherheit in Ihrer Vereins- oder Schulsportanlage ernst nehmen und kein Risiko eingehen wollen, sind wir in Hamburg der einzig sinnvolle Ansprechpartner für Sie.

  • Illustration: Sportgerätewartung nach Hamburger Modell, Tischlerei Mirko Simon
  • Illustration: Sportgerätewartung nach Hamburger Modell, Tischlerei Mirko Simon

Regelmäßige Sportgerätewartung ist in ganz Deutschland verpflichtend. Was viele überregionale und sogar einige regionale Anbieter entsprechender Leistungen nicht wissen: Die Vorschriften in Hamburg unterscheiden sich grundlegend von denen im Rest Republik.

Die Sportgerätewartung findet in der Hansestadt nur alle zwei Jahre statt. Bedingungen sind dafür erheblich aufwändigere Prüfungen unter Einhaltung einer ganzen Reihe von DIN-Normen*. Betreiber von Schulsporteinrichtungen, die sich nicht exakt dran halten, laufen Gefahr, haftbar gemacht zu werden, sollte ein defektes Sportgerät Ursache für einen Unfall sein.

Unser Unternehmensbereich Sportgerätewartung steht in der Tradition der Söhnke Meins Sportgerätewartung, mit der wir zuvor bereits lange vertrauensvoll zusammengearbeitet haben. Darum können wir auf 50 Jahre Erfahrung in der Sportgerätewartung nach Hamburger Modell zurückgreifen.

Schulleiter und Betreiber von Turnhallen in Hamburg, die uns mit der Wartung ihrer Sportgeräte beauftragen, können sicher sein, ihre gesetzlichen Pflichten hundertprozentig zu erfüllen. Zu unseren Aufgaben gehört es auch, Instandhaltungsmaßnahmen und Reparaturen soweit möglich sofort auszuführen. Im Regelfall übergeben wir eine funktionierende Sporthalle, in der keine Geräte gesperrt sind. Sollten größere und kostenintensive Instandsetzungsmaßnahmen notwendig sein, müssen selbstverständlich erst einmal die Modalitäten mit dem Betreiber bzw. der Schulbehörde / Schulleitung geklärt werden.

Wir kennen „unsere“ Sporteinrichtungen. Auch die Ihre werden wir schnell gründlich kennenlernen.

 

Zertifiziert Bundesfachagentur Wartung

Wir sind von der BFGW zertifiziert für die Inspektion und Wartung von:

  • eingebauten und transportablen Sportgeräten (Sportgerätewartung)
  • Geräteraumtoren
  • künstlichen Kletterwänden (Boulderwände, Kletterwände mit Seilsicherungen, Kletteranlagen in Kletterzentren)

 

Der TÜV SÜD hat uns die Sachkunde zur Prüfung von Kletteranlagen, Boulderwänden und Klettergriffen nach DIN EN 12572 zertifiziert.

* Leistungen zur Sportgerätewartung sind auf Grundlage folgender Vorschriften und Normen auszuführen:
DIN 7892; DIN 7893; DIN 7899; DIN 7900; DIN 7901; DIN 7903; DIN 7906; DIN 7908; DIN 7909; DIN 7910; DIN 7911-1; DIN 7911-2; DIN 7911-3; DIN 7917; DIN 18032-1; DIN V 18032-2; DIN 18032-6; DIN 33941-1; DIN 33941-2; DIN 33959; DIN EN 748; DIN EN 749; DIN EN 750; DIN EN 913; DIN EN 914; DIN EN 915; DIN EN 916; DIN EN 1270; DIN EN 1271; DIN EN 1509; DIN EN 1510; DIN EN 12196; DIN EN 12197; DIN EN 12346; DIN EN 12432; DIN EN 12503-1; DIN EN 12503-2; DIN EN 12503-3; DIN EN 12503-4; DIN EN 12503-5; DIN EN 12503-6; DIN EN 12503-7; DIN EN 12655; DIN EN 13219; DIN EN 15312; DIN EN 16579; DIN EN 16664; DIN SPEC 79014; GUV SI 8044; GUV SI 8468; DGUV Information 202-081